von der Aufnahme bis zu den fertig beschrifteten CDs

oder auch nur einzelne Bearbeitungsschritte

1996 bin ich erstmals in die Audioproduktion mit digitaler Technick vorgestossen. Mein erster neu-Komputer erwarb ich im Hinblick auch auf solche Anforderungen. Audiomässig startete ich mit einem Sony MiniDisc-Recorder und einem Stereo-Mikrofon. Leider konnte ich die Übertragung auf den Kompi nur analog bewerkstelligen. Die Resultate waren wenig erfreulich, was vorwiegend des Mikrofons Schuld war.
Schon bald habe ich mir deshalb zwei feine Mikrofone mit einem kleinen Mischpult und ein DAT-Tape angeschafft. Der Qualitätsgewinn hat mich die Investition schnell verschmerzen lassen.

Meine Kunden sind vorwiegend Chöre und Orchester, die Ihre Konzerte als Erinnerung für sich selbst und ihre Angehörigen verewigen möchten.
Ein kleiner Teil nimmt meine Dienste auch zur Schaffung einer Demo-CD in Anspruch.

und was kostet das?

Für Auflagen ab 30 Exemplaren berechne ich je fertige CD 25 Franken, inklusive allem (Aufnahme, bearbeiten, gestalten, drucken, kopieren und Matrial) . Bei Mengen ab 100 Stück lass ich über Mengenrabatte mit mir reden.